Gute Horrorfilme – Rezensionen und Wissenswertes

Gute Horrorfilme oder aber brachiale Splatterfilme sind schon seit je her im Aufwind, was eben solch erfolgreiche Filmreihen wie Saw zeigen. Natürlich liegt die Definition des guten Horrorfilmes im Auge des Betrachters. So präferiert der Eine Folterorgien, der Andere aber eher die anspruchsvollen Gruselfilme. Diese Seite soll einen allgemeinen Überblick über die Thematik Horror und allerhand interessanter Informationen liefern. Neben den ausführlichen Rezensionen findet man ebenfalls Horrortrailer, um sich gleich ein besseres Bild verschaffen zu können.

In dieser Rubrik werden mehrere Filme aufgearbeitet, die aber eines gemeinsam haben; sie zählen zu den Top Horrorfilmen aller Zeiten. Natürlich gibt es auch den einen oder anderen subjektiv guten Horrorfilm, der bei vielen ein Kopfschütteln hervorrufen wird.
Filme wie A Nightmare on Elm Street und Halloween zählen mittlerweile zu Kulthorrorfilmen, wenn nicht sogar zu Horrormeilensteinen. Aber auch andere haben es geschafft Schallmauern zu durchbrechen und neue Genres zu kreieren. Nehmen wir zum Beispiel die französische Terrorwelle. Mit High Tension, Inside, Matyrs und Frontiers ist eine Welle des sogenannten Terrorfilms losgetreten worden, die sich von den Folterfilmen a la Saw und Hostel förmlich absetzen kann. Wie man also sieht, gibt es in jedem Bereich gute Horrorfilme: perfekt inszenierte Werke (Suspiria), Klassiker (Der Exorzist, Die Körperfresser kommen), Folterfilme (Saw, Hostel), Terrorfilme (Inside) und noch viele mehr.Horror

Aber auch kontroverse Filme werden rezensiert und werden vorgestellt. Diese Filme sind meist den 08/15 Horrorfans kein Begriff, da diese meist gar nicht erst in den deutschen Kinos ausgestrahlt werden, direkt auf den Index landen oder sowieso nur in anderen Ländern veröffentlicht werden. Vorreiter in diesem Genre sind natürlich die aktuellen Horrorfilme „The Human Centipede“ und „A Serbian Film“. Von sehr vielen gar verachtet, zählen sie trotzdem zu besten Horrorfilmen unter Genrefans.

Aktuelle Horrorfilme 2014

Da Horrorfilme immer mehr Beliebtheit finden und keine Randerscheinung mehr sind, werden immer mehr gute Horrorfilme von damals ge-remaked. So finden sich im Jahr gleich mehrere alte Horrorfilme im neuen Look wieder. Die wohl größten Highlights im Jahr 2013 sind die Remakes von Maniac und Evil Dead.
Das Jahr 2013 hat aber nicht nur Remakes zu bieten. Horror ist mittlerweile ein gefestigtes Genre, was eben eine Reihe an Horrorfilmen mit sich sieht, gute, aber auch weniger gute.
Ob nun sinnlose Folter, anspruchsvolle Mystery, oder spannungsgeladene Horrorthriller; das aktuelle Jahr hat sehr vieles zu bieten. Hoffen wir, dass das Interesse an Blut, Psycho und Horror nicht so schnell wieder abnehmen wird. Auf ein blutrünstiges Jahr 2013!

Deutsche Zensur von Filmen – Indizierte und beschlagnahmte Filme

Wie es jedem Fan des guten Horrorfilms bekannt ist, werden gerade in Deutschland Filme auf übelste gefoltert und zerstückelt. Grund dafür ist die deutsche Zensur, die aber glücklicherweise so langsam einen Schritt zurück macht. So wurden unter anderem Filme wie Predator / Terminator und Universal Soldier mittlerweile vom Index genommen und sogar mit einer FSK 16-Freigabe versehen.
Natürlich gilt dies aber nur für 1, 2 bekannte Ausnahmen. In der Regel finden immer noch reichlich gute Horrorfilme den Weg auf den Index. Gerade dann stellt sich die Frage nach den Schnittberichten, denn jeder Horrorfan ist interessiert zu wissen, wo genau und vor allem warum die Schere bei seinem Film angesetzt worden ist.

Auf dieser Seite werden diese Filme präsentiert und analysiert. Filme können auf unterschiedliche Art und Weise indiziert werden.

Der Horrorfilm kann auf Liste A oder B landen. Bei der Liste B läuft sogar meist alles auf eine Beschlagnahmung des Filmes hinaus wie es zum Beispiel bei Braindead oder aber auch Blood Feast 2 der Fall war. Natürlich kann es auch zur Aufhebungen kommen, wie jetzt eben die aktuellen Beispiele mit Terminator oder aber auch Texas Chainsaw Massacre.Die meisten guten Horrorfilme verstauben allerdings leider unter der Ladentheke oder gar in den Archiven.